Qualitätsmanagement bei K&T

QM-Workshop Polenca (Spanien) im April 2011

Das alljährliche Teamtreffen, das die Mitarbeiter und Inhaber der K&T Standorte zusammenbringt, führte uns im April in den Norden Mallorcas. Qualitätssicherung, Wir-Gefühl und „eine Sprache“ über alle Standorte hinweg, waren diesmal die zentralen Themen. In den vergangenen 12 Monaten hatte K&T grundlegende Veränderungen zu gestalten und der „Erneuerungsprozess“ wird sich noch bis Ende 2011 fortsetzen.

Michael Fode und Matthias Sunyog, zwei der vier Inhaber/Geschäftspartner sind ausgeschieden und haben sich neu orientiert. Max Burchardt ist neu an Bord gekommen und Christoph Neu wird in den nächsten 12 Monaten das Team zusätzlich verstärken. Um künftig alle machbaren Synergien gemeinsam heben zu können, haben wir von K&T gelernt, dass bei aller Energie, die aus der Individualität von Geschäftspartnern entsteht, ein gemeinsames Werte- und Leistungsverständnis unverzichtbare Basis für die Erreichung unserer übergeordneten Unternehmensziele ist. Dazu braucht es intensiven Kontakt in standortübergreifenden Projekten, eine umfassende Kommunikation und exakte Abstimmung aller Beteiligten.

Da die Qualität und Intensität der Zusammenarbeit mit der Qualität und Intensität der Beziehungen unter den Mitarbeitern wächst, hatten sich die K&T Partner 2011 für eine Teamentwicklungsmaßnahme entschieden, welche die Komplexität der K&T-Zusammenarbeit im Tagesgeschäft abbildet und gleichzeitig Prozessverbesserungen möglich macht.

Dass Mallorca als Veranstaltungsort gewählt wurde hatte, neben dem Belohnungsaspekt für die Mitarbeiter, handfeste Gründe. Unter anderem fand eines der zentralen Teamentwicklungselemente im und unter Wasser statt und da war es im April in Deutschlands Gewässern einfach zu kalt.

Daher ertönte dann am 15. April 2011 „Hola qué tal!“ aus aller Munde, als sich K&T in Mallorcas pittoreskem Norden traf. In voller Mannschaftsstärke war das Team angetreten, nicht nur um Sonne zu tanken, Ziele zu stecken, Erreichtes zu würdigen, sondern vor allem um Kommunikation und Konfliktstabilität zu verbessern sowie den Teamgeist zu fördern. Dabei waren Eigeninitiative und Verantwortungsbewusstsein bei Partnern und Mitarbeitern gleichermaßen die zentralen Themen, um mit Veränderungen und neuen, ungewohnten Situationen umzugehen.

Das K&T Team auf Tauchkurs.

Unterstützung kam hier vom renommierten Teamentwickler CN-Training. Eine Teamentwicklung mit Tauchgang in der Bucht von Pollenca war selbst für „erfahrene K&T Hasen“ neu. CN-Training verfügt über umfassende Erfahrung bei Teamentwicklungen, sowie über ausreichend Kreativität, um ungewohnte oder neue Konstellationen im Team in Analogien abzubilden. Klare Kommunikation, exakte Absprachen/Signale und wechselseitiges Vertrauen, gepaart mit Eigenverantwortung, waren essenziell. Teamentwicklung „mallorquine“ bedeutet bei K&T intensive Arbeit, die Freude macht, ständige Achtsamkeit auf präzise Kommunikation, Feedback à la K&T, Kommunikation ohne Worte in der Unterwasserwelt mit atemsichernden Tauchautomaten und Fahrten ans Cap de Formentor mit atemraubenden Ausblicken. Selbst die Beschaffung der Verpflegung für den letzten Tag wurde auf dem Markt von Pollenca Teil des Teamevents (Arbeitsteilung, sparsamer Umgang mit begrenzten Ressourcen, Wertschätzung, Würdigung der Wünsche anderer usw.). So konnte die sonntägliche Wanderung über Stock und Stein, schwer beladen mit allen Köstlichkeiten die das Eiland zu bieten hat, zum Abschluss einen kulinarischen Akzent unter diese gelungene Veranstaltung setzen.

Schön war’s, ganz leicht und unkompliziert – gelebtes Team bei K&T.

Ihr K&T Team